SIE HAT SCHUPPENFLECHTE UND IST BESCHWERDEFREI.

Schuppenflechte muss Sie in Ihrem Alltag nicht einschränken! Mit modernen Behandlungen können Sie heutzutage eine nahezu beschwerdefreie Haut erreichen.

WAS IST SCHUPPENFLECHTE?
Schuppenflechte, auch Psoriasis genannt, ist mehr als eine chronische Hauterkrankung – sie kann auch negative Auswirkungen auf die körperliche und seelische Gesundheit der Betroffenen sowie auf ihr gesamtes Lebensgefühl und ihre Lebensqualität haben.1 Bei Schuppenflechte produziert das Immunsystem zu viele Botenstoffe, die Zellen dazu anregen, sich zu vermehren und anzuhäufen. Dies führt zu den für die Schuppenflechte charakteristischen Hautveränderungen (Plaques).2 Diese geröteten, entzündeten und schuppigen Bereiche können auch jucken oder schmerzhaft sein.3
KANN MAN SCHUPPENFLECHTE HEILEN?
Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine chronische Erkrankung, die jedoch gut behandelbar ist. Auch wenn Psoriasis nicht heilbar ist, so ist doch die gute Nachricht, dass die Hautveränderungen und Beschwerden durch moderne Behandlungsmöglichkeiten, beispielsweise sogenannte Biologika, oft erfolgreich verbessert werden können. In manchen Fällen können diese sogar soweit unterdrückt werden, dass man kaum noch etwas bemerkt oder davon sieht – bis zu einem vollständigen Verschwinden der Plaques. Wenn Sie an Schuppenflechte leiden, wenden Sie sich an einen hierauf spezialisierten Hautarzt. Dieser kann Ihnen helfen, die für Sie geeignete Behandlung zu finden.
arrow
WELCHE VERSCHIEDENEN ARTEN VON SCHUPPENFLECHTE GIBT ES?
Klicken Sie auf die Bilder unten und erfahren Sie mehr über die verschiedenen Arten von Schuppenflechte.
1Plaques
PLAQUE PSORIASIS

Die Plaque-Psoriasis ist die häufigste Form der Schuppenflechte und betrifft 80–90 % aller Fälle.4 Sie kann sich durch Hauttrockenheit, gerötete Hautstellen mit silberglänzenden Hautschuppen oder schmerzhafte, verdickte Bereiche äußern.3

2Plaques
Psoriasis guttata

An Psoriasis guttata leiden ca. 10 % aller Betroffenen. So sieht diese Form aus5:

  • Geschwollene, erhabene Pickelchen - meist am Oberkörper und an den Gliedmaßen

3Plaques
PUSTULÖSE PSORIASIS

Bei der pustulösen Psoriasis, die bei weniger als 5% der Fälle vorkommt, gibt es unterschiedliche Formen, die an unterschiedlichen Körperstellen auftreten können.6 So zum Beispiel sieht diese Form aus5:

  • Weiße, eitergefüllte Pusteln umgeben von geröteter Haut

4Plaques
PSORIASIS INVERSA

An Psoriasis inversa leiden 3–7 % aller Psoriasis-Patienten.7 So sieht diese Form aus7:

  • Gerötete, entzündete und glatte Stellen an der Haut mit geringer oder keiner Schuppenbildung7
  • Häufig in Hautfalten wie Achselhöhlen, unterhalb der Brust und in der Leiste

5Plaques
Psoriatische Erythrodermie

Die Erythrodermia psoriatica ist eine seltene Form der Schuppenflechte, von der 3 % der Psoriasis-Patienten betroffen sind.5 So sieht diese Form aus:

  • Entzündete, gerötete Hautstellen, die große Teile der Hautoberfläche bedecken
  • Unter Umständen mit starkem Juckreiz verbunden, häufig schmerzhaft

1Plaques
PLAQUE PSORIASIS
2Plaques
Psoriasis guttata
3Plaques
PUSTULÖSE PSORIASIS
4Plaques
PSORIASIS INVERSA
5Plaques
Psoriatische Erythrodermie
Arrow4
WODURCH WIRD SCHUPPENFLECHTE VERSCHLIMMERT?
Die Schuppenflechte und auch die Gründe für eine Verbesserung oder Verschlimmerung der Hauterscheinungen können sich bei jedem Betroffenen unterschiedlich zeigen. Bei einem akuten Schub verschlimmern sich die Symptome ganz plötzlich. Schübe können z. B. durch Wetterumschwünge oder plötzliche Änderungen in den Lebensgewohnheiten, wie Gewichtszunahme oder Stress, ausgelöst werden.5 Es ist wichtig, dass Sie Ihre persönlichen Auslöser kennen und auf diese achten, um einer Verschlechterung der Symptome so gut es geht vorzubeugen.3 Klicken Sie auf die Symbole unten, um Tipps zu erhalten.
cause stress cause smoke cause get-moving cause eat-healthy
cause stress

Finden Sie für sich heraus, wie Sie Ihren Stress am besten reduzieren können, z.B. durch Sport, Meditieren oder Yoga.

cause smoke

Auf Tabak- und Alkoholkonsum sollten Sie verzichten: Tabakrauch und übermäßiger Alkoholkonsum können dazu führen, dass sich Ihre Symptome verschlechtern.8 Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie Sie Ihre Lebensgewohnheiten ändern können.

cause get-moving

Seien Sie aktiv: Viel Bewegung und eine Anpassung des Körpergewichts können einen guten Einfluss auf Ihre Haut haben und die Behandlung Ihrer Schuppenflechte unterstützen.9 Bereits 30 Minuten Bewegung am Tag, fünf Mal pro Woche, können eine große Wirkung erzielen.5 Sollten Sie auch Herz-/ Kreislaufbeschwerden haben oder deswegen behandelt werden, sprechen Sie vorab mit Ihrem Arzt.

cause eat-healthy

Ernähren Sie sich gesünder, denn dies kann dazu beitragen, Ihre Schuppenflechte zu verbessern.9

Bestimmte Nahrungsmittel, wie z. Bsp. Nüsse, Seefische mit hohem Omega-3-Fettsäureanteil und Vollkornprodukte könnten sich positiv auf Ihre Haut auswirken.10

cause stress

Finden Sie für sich heraus, wie Sie Ihren Stress am besten reduzieren können, z.B. durch Sport, Meditieren oder Yoga.

cause smoke

Auf Tabak- und Alkoholkonsum sollten Sie verzichten: Tabakrauch und übermäßiger Alkoholkonsum können dazu führen, dass sich Ihre Symptome verschlechtern.8 Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie Sie Ihre Lebensgewohnheiten ändern können.

cause get-moving

Seien Sie aktiv: Viel Bewegung und eine Anpassung des Körpergewichts können einen guten Einfluss auf Ihre Haut haben und die Behandlung Ihrer Schuppenflechte unterstützen.9 Bereits 30 Minuten Bewegung am Tag, fünf Mal pro Woche, können eine große Wirkung erzielen.5 Sollten Sie auch Herz-/ Kreislaufbeschwerden haben oder deswegen behandelt werden, sprechen Sie vorab mit Ihrem Arzt.

cause eat-healthy

Ernähren Sie sich gesünder, denn dies kann dazu beitragen, Ihre Schuppenflechte zu verbessern.9

Bestimmte Nahrungsmittel, wie z. Bsp. Nüsse, Seefische mit hohem Omega-3-Fettsäureanteil und Vollkornprodukte könnten sich positiv auf Ihre Haut auswirken.10

arrow5
KANN JEDER SCHUPPENFLECHTE BEKOMMEN?
Ja. An Schuppenflechte leiden Männer und Frauen unabhängig von Alter und Herkunft3. Die Erkrankung ist weit verbreiteter, als Sie vielleicht vermuten. Als Schuppenflechte-Patient sind Sie nicht allein.

ETWA 125 MILLIONEN MENSCHEN weltweit leiden an dieser Erkrankung.11
arrow6
BETRIFFT SCHUPPENFLECHTE NUR DIE HAUT?
Die Schuppenflechte betrifft nicht nur Ihr Aussehen. Klicken Sie auf die Symbole unten, um herauszufinden, wie sich die Schuppenflechte auf die Lebensqualität auswirken kann:
effect patient effect hands effect feeling cause house effect time effect social effect relationship
effect patient

26 % der Betroffenen haben bereits Situationen erlebt, in denen ihre Mitmenschen Berührungen bewusst vermieden haben.1

effect hands

30 % der Patienten geben an, dass sie alltägliche körperliche Berührungen vermeiden (wie Händeschütteln oder Umarmungen).1

effect feeling

73 % der Betroffenen fühlen sich aufgrund ihrer Schuppenflechte gehemmt.12

cause house

74 % der Patienten meiden die Öffentlichkeit während eines Schubs.1

effect time

Knapp 60 % gaben an, dass sie aufgrund ihrer Erkrankung nicht zur Arbeit gegangen sind.1

effect social

70 % der Patienten meiden soziale Kontakte oder schränken diese ein.13

effect relationship

Schuppenflechte im Bereich der Geschlechtsorgane kann es Betroffenen erschweren, eine Partnerschaft aufrechtzuerhalten.14

effect patient

26 % der Betroffenen haben bereits Situationen erlebt, in denen ihre Mitmenschen Berührungen bewusst vermieden haben.1

effect hands

30 % der Patienten geben an, dass sie alltägliche körperliche Berührungen vermeiden (wie Händeschütteln oder Umarmungen).1

effect feeling

73 % der Betroffenen fühlen sich aufgrund ihrer Schuppenflechte gehemmt.12

cause house

74 % der Patienten meiden die Öffentlichkeit während eines Schubs.1

effect time

Knapp 60 % gaben an, dass sie aufgrund ihrer Erkrankung nicht zur Arbeit gegangen sind.1

effect social

70 % der Patienten meiden soziale Kontakte oder schränken diese ein.13

effect relationship

Schuppenflechte im Bereich der Geschlechtsorgane kann es Betroffenen erschweren, eine Partnerschaft aufrechtzuerhalten.14

Mein Arztgespräch
Loading pages...

DAS GESPRÄCH MIT IHREM HAUTARZT

Wenn Sie sich eine beschwerdefreiere Haut wünschen oder sich fragen, ob Ihre derzeitige Behandlung noch verbessert werden kann, sollten Sie zunächst mit Ihrem Arzt sprechen.

Je besser Ihr Arzt versteht, wie sehr Sie die Schuppenflechte belastet, desto eher kann er die Behandlung auf Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

Vielleicht bringen Sie zum nächsten Termin ein paar Unterlagen mit: Schreiben Sie beispielsweise auf, welche äußerlich anzuwendenden Behandlungen und Medikamente Sie schon hatten, wann das war, wie lange und mit welchem Erfolg. Diese Information hilft Ihrem Arzt, Ihre vorherigen Behandlungen und derzeitigen Ziele besser zu verstehen. Wichtig sind hierfür der Body-Surface-Area-Index (BSA) und der Dermatology Life Quality Index (DLQI). Mehr dazu finden Sie auf den folgenden Seiten für die Vorbereitung des Gespräches mit Ihrem Arzt. Denken Sie daran: Nur Ihr Arzt kann entscheiden, welche Behandlung für Sie geeignet ist.

Betroffene Körperfläche

Wenn Sie wissen, wie viel Prozent Ihrer Haut mit Plaques bedeckt sind, kann das bei der Auswahl für Ihre weitere Behandlung hilfreich sein.

Wo sind Ihre Plaques? Markieren Sie Lage und Größe Ihrer Plaques in der interaktiven Karte auf der nächsten Seite. Dann hat Ihr Arzt gleich zu Beginn des Gesprächs einen Eindruck, wie schwer Ihre Schuppenflechte ist.

Schweregrade der Schuppenflechte:5
  • Leicht: weniger als 3 % des Körpers
  • Mittelschwer: 3 % bis 10 % des Körpers sind bedeckt
  • Schwer: mehr als 10 % des Körpers sind bedeckt
Tipp: Ihre Handinnenfläche entspricht 1 % Ihrer Körperoberfläche.4

WÄHLEN SIE IHR GESCHLECHT AUS

Klicken Sie auf die Person, um Ihre Hautveränderungen einzutragen.

Dermatologischer Lebensqualitäts-Index (DLQI)16

Der DLQI ist ein anerkannter Fragebogen, der in über 80 Ländern15 eingesetzt wird. Er erfasst die Beeinträchtigung der Lebensqualität durch die Schuppenflechte. Außerdem kann er Ihrem Hautarzt Anhaltspunkte geben, wie Sie sich mit Ihrer Schuppenflechte fühlen und die Erkrankung Sie im Alltag beeinflusst. Durch regelmäßiges Ausfüllen der Bögen, können Sie mögliche Verbesserungen Ihrer Lebensqualität im Verlauf der Therapie dokumentieren.

Der DLQI wird berechnet, indem die einzelnen Ergebnisse aller Antworten zusammengezählt werden. Der Gesamtwert liegt zwischen 0 und 30 - je höher das Ergebnis, desto größer ist die Beeinträchtigung15.

. Wie sehr hat Ihre Haut in den vergangenen 7 Tagen gejuckt, war wund, hat geschmerzt oder gebrannt?

/ 10

. Wie sehr hat Ihre Hauterkrankung Sie in den vergangenen 7 Tagen verlegen oder befangen gemacht?

/ 10

. Wie sehr hat Ihre Hauterkrankung Sie in den vergangenen 7 Tagen bei Einkäufen oder bei Haus- und Gartenarbeit behindert?

/ 10

. Wie sehr hat Ihre Hauterkrankung die Wahl der Kleidung beeinflusst, die Sie in den vergangenen 7 Tagen getragen haben?

/ 10

. Wie sehr hat Ihre Hauterkrankung in den vergangenen 7 Tagen Ihre Aktivitäten mit anderen Menschen oder Ihre Freizeitgestaltung beeinflusst?

/ 10

. Wie sehr hat Ihre Hauterkrankung es Ihnen in den vergangenen 7 Tagen erschwert, sportlich aktiv zu sein?

/ 10

. Hat Ihre Hauterkrankung in den vergangenen 7 Tagen dazu geführt, dass Sie Ihrer beruflichen Tätigkeit nicht nachgehen oder nicht studieren konnten?

/ 10

. Wie sehr hat Ihre Hauterkrankung in den vergangenen 7 Tagen Probleme im Umgang mit Ihrem Partner, Freunden oder Verwandten verursacht?

/ 10

. Wie sehr hat Ihre Hauterkrankung in den vergangenen 7 Tagen Ihr Liebesleben beeinträchtigt?

/ 10

. Inwieweit war die Behandlung Ihrer Haut in den vergangenen 7 Tagen für Sie mit Problemen verbunden (z. B. weil die Behandlung Zeit in Anspruch nahm oder dadurch Ihr Haushalt unsauber wurde)?10

/ 10

Ihr Ergebnis lautet:


Was bedeutet das Ergebnis?16

  • 0-1: Ihre Schuppenflechte hat keinen Einfluss auf Ihre Lebensqualität
  • 2-5: Ihre Schuppenflechte beeinträchtigt Ihre Lebensqualität in geringem Maße.
  • 6-10: Ihre Schuppenflechte beeinträchtigt Ihre Lebensqualität in mittlerem Maße.
  • 11-20: Ihre Schuppenflechte beeinträchtigt Ihre Lebensqualität sehr stark.
  • 21-30: Ihre Schuppenflechte beeinträchtigt Ihre Lebensqualität äußerst stark.

Ihre Behandlungsgeschichte

Wünschen Sie sich eine beschwerdefreiere Haut? Durch die Beantwortung der nachstehenden Fragen helfen Sie Ihrem Arzt, besser zu verstehen, wie Sie sich mit Ihrer Behandlung fühlen. Das kann ihm wichtige zusätzliche Informationen liefern für die weiteren Therapieentscheidungen.

. Ich wünsche mir eine Behandlung, die mir in folgenden Situation mehr Selbstvertrauen gibt (bitte alle zutreffenden Antworten anklicken):

/ 4

Ergebnisse herunterladen

Hier können Sie die Ergebnisse als Datei einsehen und ausdrucken. Bitte besprechen Sie diese bei Ihrem nächsten Termin mit Ihrem Hautarzt.

Download

BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN DER SCHUPPENFLECHTE
Suchen auch Sie den Weg zu beschwerdefreier Haut? Es ist wichtig, dass Sie nicht aufgeben. Heute wissen wir mehr über Schuppenflechte als je zuvor. Es gibt eine ganze Reihe von Behandlungsmöglichkeiten: z. B. äußerlich, also auf der Haut anwendbare Therapien, Lichttherapie sowie medikamentöse Therapien in Tablettenform oder als Injektion. Sehen Sie sich die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten unten an und sprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche für Sie am besten geeignet sein könnten.
  • 8.0 Treatments

    Behandlungen zur äußerlichen Anwendung17

    Bei sogenannten topischen Behandlungen handelt es sich um Arzneimittel, die auf die Haut aufgetragen werden, wie Lotionen oder Gels. Diese wirken unter anderem dadurch, dass sie das Wachstum der Hautzellen verlangsamen. Sie können allein oder in Kombination mit anderen Therapien eingesetzt werden. Häufig werden sie bei Betroffenen mit leichter bis mittelschwerer Schuppenflechte angewendet.

  • 8.2 Treatments

    PUVA-Lichttherapie (1974)17

    Bei der PUVA-Lichttherapie handelt es sich um eine Kombination von zwei Behandlungen. Eine davon ist die Lichttherapie mit UV-A (langwelligem UV-Licht), bei der anderen handelt es sich um ein Medikament, das die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöht. Das Medikament kann entweder auf die Haut aufgetragen oder als Tablette eingenommen werden. Bei der PUVA-Lichttherapie wird das Wachstum der Hautzellen verlangsamt, was zu einer unterschiedlich andauernden Linderung der Erscheinungen führen kann. Sie wird bei stabiler Schuppenflechte eingesetzt und eignet sich insbesondere für Plaques an den Handinnenflächen und Fußsohlen.5

  • 8.1 Treatments

    Medikamente zur innerlichen Anwendung (z. B. Methotrexat, 1991)17

    Zu den Medikamente gehören unter anderem Methotrexat und sogenannte Fumarate. Diese klassischen innerlichen (systemischen) Therapien werden bereits seit mehr als 25 Jahren in der Behandlung der mittelschweren bis schweren Plaque-Psoriasis eingesetzt (Methotrexat seit 1991). Sowohl Methotrexat, als auch Fumarate haben eine immunmodulierende Wirkung, das heißt sie wirken auf bestimmte Bereiche des Immunsystems.

  • 8.3 Treatments

    Biologika17

    Biologisch hergestellte Wirkstoffe, die wie körpereigene oder nahezu körpereigene Proteine funktionieren, werden Biologika genannt. Diese werden schon seit einigen Jahren bei der Schuppenflechte eingesetzt. Bei der Schuppenflechte werden bestimmte Botenstoffe vom Körper stärker produziert. Diese Botenstoffe werden durch Biologika gehemmt, sodass die Entzündung verringert wird.5

    Wenn eine Behandlung mit modernen Biologika gut anschlägt, können die Beschwerden um 90 Prozent oder mehr reduziert werden. Biologika werden vor allem bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte eingesetzt.

  • 8.3 Treatments

    TNF-Hemmer (2004)

    TNF-Hemmer blockieren die Anhäufung von überschüssigem TNF-alpha, einem Eiweiß, das die Entzündungsprozesse hervorrufen kann, die zur Plaque-Bildung bei Psoriasis führen. TNF-Hemmer werden gespritzt oder als Infusion in die Vene verabreicht.5

  • spritze

    IL-12/23- und IL-23-Hemmer (2009/2017)

    Sowohl IL-12/23- als auch IL-23-Hemmer gehören zu den Biologika. Interleukin(IL)-12/23-Hemmer blockieren die Eiweißstoffe IL-12 und IL-23, IL-23-Hemmer blocken selektiv das Eiweiß IL-23. Damit werden Stoffe gehemmt, die neben IL-17A und weiteren Eiweißen am Entzündungsprozess bei einer Schuppenflechte beteiligt sind. Beide Medikamente werden mit Hilfe einer Spritze verabreicht.5

  • 8.1 Treatments

    PDE-4-Hemmer (2015)

    Die Phosphodiesterase-4 (PDE-4) ist ein Enzym, das die Entstehung von Entzündungen begünstigt. PDE-4-Hemmer können die Produktion dieses Enzyms verringern. Dies kann die Entzündung mildern, die bei Schuppenflechte zur Bildung von Psoriasis-Plaques führt, und weitere Symptome der Erkrankung lindern. Der Wirkstoff wird als Tablette eingenommen.5

  • 8.6 Treatments

    IL-17A-Hemmer (2015)

    Bei der Schuppenflechte kommt es zu überschüssigen Mengen eines Eiweiß mit dem Namen IL-17A, das u. a. für die Bildung der Psoriasis-Plaques verantwortlich ist. IL-17A-Hemmer sorgen dafür, dass IL-17A weniger Entzündung hervorrufen kann und verringern so die Symptome der Schuppenflechte. Das Medikament wird gespritzt.5

  • spritze

    IL-17RA-Hemmer (2017)

    Interleukin-17-Rezeptor-Hemmer gehören zu den Biologika. Im Gegensatz zu IL-17A-Hemmern blockiert es nicht einen einzigen Botenstoff für die Entzündung, sondern den Rezeptor, d.h. die Andockstelle auf der Zelloberfläche. Die Entzündung und die Symptome der Schuppenflechte werden so zurückgedrängt. Auch dieses Medikament wird mit Hilfe einer Spritze verabreicht.

Spezialisierter Hautarzt in Ihrer Nähe
Für einen auf Schuppenflechte spezialisierten Hautarzt in Ihrer Nähe klicken Sie bitte folgenden LINK an. Bitte geben Sie dort dann Ihre PLZ in das vorgesehene Feld ein.

Weitere interessante Nachrichten und Hintergrundinformationen zur Schuppenflechte finden Sie auf der Webseite „Bitte berühren“ des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen e.V. (BVDD) über diesen LINK
findDerm
Spezialisierter Hautarzt in Ihrer Nähe
Für einen auf Schuppenflechte spezialisierten Hautarzt in Ihrer Nähe klicken Sie bitte folgenden LINK an. Bitte geben Sie dort dann Ihre PLZ in das vorgesehene Feld ein.

Weitere interessante Nachrichten und Hintergrundinformationen zur Schuppenflechte finden Sie auf der Webseite „Bitte berühren“ des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen e.V. (BVDD) über diesen LINK
findADerm

REFERENZEN